Volleyball Positionen

Volleyball 101: Volleyball-Positionen und ihre Rollen

Vom Mittelblocker über den Setter bis hin zum Libero wird dieser Pro-Tipps-Guide helfen, die Verantwortung jedes einzelnen Spielers auf dem Volleyballfeld aufzulösen.
Die Action auf dem Volleyballfeld kann schnell und wütend auf Sie zukommen. Teams schlagen, blocken, graben und servieren auf ihre Art und Weise, um den Satz zu erobern und einem Sieg für ihr Team näher zu kommen.

Aber um Erfolg zu haben, muss jeder Volleyballspieler im Team auf seiner individuellen Position brillieren.

Jeder Spieler auf der Spielerliste muss über bestimmte Fähigkeiten verfügen, um Erfolg zu haben. Wie werden also die verschiedenen Volleyball-Positionen genannt? Was sind ihre Aufgaben? Lassen Sie es uns in unserem Leitfaden für die Positionen der Volleyballspieler aufschlüsseln.

AUSSENHITTER

Der Außenstürmer – auch bekannt als Linksseitenschläger – greift von der linken Antenne an und erfordert einen Spieler mit guten Sprungfähigkeiten

Der Außenstürmer steht oft im Mittelpunkt der Offensive und führt die meisten Angriffsschläge aus. Er muss in der Lage sein, sich auf Sätze, die von jedem beliebigen Ort kommen, sowie auf Treffer aus der vorderen und hinteren Reihe einzustellen.

In der Verteidigung erhalten sie oft den Aufschlag. Viele Außenschläger verfügen über gute Fähigkeiten in der hinteren Reihe und bleiben bei allen Rotationen im Spiel. Sie arbeiten auch mit dem mittleren Schläger zusammen, um die Schüsse des Gegners zu blocken.

Verantwortlichkeiten:

Sie spielen sowohl in der vorderen als auch in der hinteren Reihe.
Seien Sie der Go-To-Hitter.
Einer der Hauptpassanten sein.
Lesen Sie die gegnerische Verteidigung und rufen Sie die Schützen heraus.
Blocken, oft mit dem Mittelblocker.

GEGENÜBERLIEGENDER HITTER


Diese Position – auch bekannt als der Rechtsseiten-Hitter – spielt in der Nähe der rechten Antenne. Gegenspieler sind in der Regel Spieler, die am vielseitigsten einsetzbar sind und sowohl in der Offensive als auch in der Verteidigung hervorragende Leistungen erbringen können. Der Gegenschläger muss auch über solide Sprungfähigkeiten verfügen.

Gegenspieler müssen in der Lage sein, den Ball von der vorderen und hinteren Reihe aus zu treffen. Sie müssen auch bereit sein, den Ball zu setzen, wenn der Setter es nicht kann. In der Defensive stellen sie sich gegen den gegnerischen Aussenschläger auf und müssen mit dem Mittelblocker auf Blöcken arbeiten können.

Verantwortlichkeiten:

Im Angriff als Ersatzsetzer agieren.
Den Ball bei der Annahme eines Satzes angreifen.
Den gegnerischen Außenstürmer blocken.
Mit dem mittleren Hitter auf Blöcken arbeiten.
Graben Sie für schnelle Angriffe.

SETZER

Diese Position ist im Wesentlichen der Quarterback oder Point Guard des Teams. Ein Setter leitet die Offensive des Teams. Er zielt darauf ab, die zweite Berührung zu erhalten und stellt sie für einen angreifenden Spieler ein. Aufgrund dieser Verantwortung müssen sie über starke Kommunikationsfähigkeiten verfügen, da sie die Offensive leiten und schnelle Entscheidungen auf dem Spielfeld treffen müssen.

Ein Setter sollte in der Lage sein, die gegnerischen Blocker zu identifizieren und herauszufinden, welcher der schwächste ist.

Da sie entweder in der ersten oder in der hinteren Reihe spielen können, müssen die Setter bereit sein, zu blocken, zu graben und einen Aufschlag in der Verteidigung zu erhalten.

Verantwortlichkeiten:

Durchführung der Offensive.
Setzen Sie den Ball für die Mitspieler.
Verwenden Sie einen „Dump-Shot“, um den Gegner aus dem Gleichgewicht zu bringen.
Seien Sie ein stimmhafter Anführer.
Graben und blocken Sie in der Verteidigung.
Identifizieren Sie Blocker.

MITTELBLOCKER/HITTER


Dieser Punkt wird entweder als Mittelblocker oder als Mittelschläger bezeichnet. Der größte Athlet der Mannschaft spielt hier tendenziell. Ihre zusätzliche Größe kann dem Spieler helfen, sich in dieser Rolle auszuzeichnen.

In der Verteidigung blockiert der Mittelblocker den Mittelbereich des Netzes und muss für die schnellen Mittelangriffe des Gegners bereit sein. Er muss sich aber auch zu beiden Seiten bewegen, um seinen Mitspielern zu helfen, die Blöcke mit dem gegnerischen und dem äußeren Schläger zu schließen.

Im Angriff spielen sie in der Nähe des Setters, um schnelle Angriffe auszuführen. Der Mittelschläger muss in der Lage sein, den Setter zu lesen und seine Vorgehensweise anzupassen, um das Beste aus seinem Angriff herauszuholen. Er kann auch als Lockvogel fungieren, um den Gegner zu verwirren und seine Blocker auszubreiten.

Verantwortlichkeiten:

Lesen Sie die gegnerischen Schläger, um Blöcke aufzustellen.
Blocken Sie die Schüsse des Gegners.
Verwenden Sie schnelle Angriffe auf die Offensive.
Als Lockvogel für die Offensive zu fungieren.

LIBERO


Diese Position konzentriert sich auf die Verteidigung. Die Liberos spielen nur in der hinteren Reihe und erhalten oft den Angriff oder Aufschlag. Spieler mit guten Pass- und Abwehrfähigkeiten haben auf dieser Position den größten Erfolg.

Allerdings spielen Liberos in der Offensive eine Schlüsselrolle. Sie müssen in der Lage sein, die erste Berührung in einen soliden Pass zum Setter zu verwandeln. Sie müssen den Ball auch aus der hinteren Reihe spielen, wenn der Setter nicht zur Verfügung steht.

Liberos können je nach Bedarf ins Spiel kommen und wieder herauskommen und zählen nicht gegen die Auswechslungen einer Mannschaft. Sie tragen auch verschiedenfarbige Trikots, um sich von ihren Teamkollegen zu unterscheiden. Aber es gibt mehrere Dinge, die ein Libero nicht tun kann. Er kann nicht blocken, einen Angriff vom vorderen Spielfeld aus setzen oder den Ball über die Netzhöhe hinaus angreifen.

Verantwortlichkeiten:

Bestimmte Spieler in der hinteren Reihe austauschen.
Bereit sein, den Angriff eines Gegners zu graben.
Den Aufschlag des Gegners entgegennehmen.
Den Ball setzen, wenn der Setter nicht verfügbar ist.

VERTEIDIGUNGSSPEZIALIST


Dies ist ein weiterer Punkt, bei dem es um das Spiel in der Verteidigung geht. Hier kommen Defensivspezialisten ins Spiel, um einen Spieler zu ersetzen, der vielleicht nicht die richtigen Fähigkeiten für die hintere Reihe hat. Im Gegensatz zum Libero müssen die Abwehrspezialisten mit den Schiedsrichtern eine Auswechslung vornehmen. Da die Mannschaften möglicherweise nur eine bestimmte.